Die 24 Stunden von Rheinland-Pfalz

image

Es ist geschafft! 24 Stunden oder 72 Kilometer wandern durch den wunderschönen Hunsrück.
Zur 3. Auflage der 24 Stunden von Rheinland-Pfalz wurden 100 Starter mehr als in den Jahren zuvor zugelassen. Doch wie bereits 2013 und 2014 waren auch diese schnell vergriffen.
Dieses Jahr viel der Start aber besonders schwer: Es regnete nicht sondern es goss aus allen Rohren. Zum Glück war der Spuk nach knapp einer halben Stunde vorbei und es sollte für die nächsten 24 Stunden der letzte Regen gewesen sein.
Die erste von drei Etappen ging über 42 km und verlangte den Wanderern alles ab. Wollte man über den neuen, spektakulären „Nahe-Sky-Walk“ laufen, mussten zwei zusätzliche Kilometer zurückgelegt werden. Zurück in Hennweiler ging es auf die 6 Kilometer kurze Dämmerungsschleife, bevor Punkt 0 Uhr die 24 Kilometer lange Nachtschleife frei gegeben wurde. Am Ende schafften die volle Distanz gut 100 Wanderer und ließen sich in Hennweiler feiern. Herzlichen Glückwunsch an ALLE Teilnehmer

Tags: , ,

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top