Bike – 4 Peaks zweiter Tag geschafft

image

Rechner an und auf www.bike-fourpeaks.de schauen was die Hunsrücker Jungs gestern gemacht haben. Mit über 90 Kilometer war die zweite Etappe fast doppelt so lang wie die am ersten Tag, aber mit etwas weniger Höhenmeter. So kommt es auch, dass die Vier, fast genauso schnell waren als am Vortag.

Heute geht’s von Hermagor nach Nassfeld über 60 KM und 2420 HM. Dabei knallt es direkt nach 10 KM. Den X-Sportlern stellt sich ein 1200 Höhenmeter Anstieg hinauf zum Madritschen in den Weg. Nach zwei weiteren, etwas kürzeren Anstiegen, kommt ein 15 KM Downhill nach Nassfelden, wo ganz bestimmt ein Kühles Bier wartet. Frank Rickus schreibt heute Morgen: „Fritz Walter Wetter – es gibt Regen“. Was die Sache leider nicht einfacher macht. Also weiter Daumen drücken, dass die vier Jungs gut durch kommen.

Anbei die Bilder von Beate Linden vom ersten und zweiten Tag! Alle Ergebnisse und noch mehr Bilder auf www.bike-fourpeaks.de

Peter Linden 4:15 Stunden

Steffen Zuck 4:47 Stunden

Frank Rickus und Uwe Petry 5:56 Stunden

Tags: , , , ,

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top