Ja ich hab es getan…mein erstes mal mit der Katze

image

Ne, nicht was ihr gleich wieder denkt. Die Katzenberger ist doch nur noch in Möbelhäusern unterwegs…nein was ich meine ist die große Katze – einen Laufschuh von Puma. Habe ich mich doch 21 Jahre lang um diese Marke gedrückt. Warum? Einem Grund habe ich gar nicht dafür. Erst recht nicht, nachdem ich den ersten Puma am Fuß hatte.

image

Mein Fazit vom ersten Testlauf: Ich bin begeistert. Laut dem Hersteller ist dieser Schuh, den ich testen durfte, noch nicht in der finalen Entwicklungsstufe aber er hat mich schon jetzt überzeugt.

image

Das Neue Zwischensohlenmaterial “ Ignite“ ist mit Adidas „Boost“ zu vergleichen. Ein unglaublich weiches Auftreten, ohne dass man das Gefühl hat, schwammig zu laufen. Ganz im Gegenteil der Puma Schuh geht richtig nach Vorn!

image

Was ihm noch fehlt ist ein breiterer Fersenauftritt. Bei schnellen Kilometern fällt das gar nicht auf, aber wenn man es etwas langsamer angehen lässt oder beim Gehen, wirkt er etwas „kibbelig“. Aber Puma verspricht zur Saison 2016 den FINALEN Schuh zu bringen. Ich freu mich schon darauf, mehr als mit einer Blondine Möbel zu kaufen

Tags: , , , ,

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top