In Bonn die From für Laubach testen.

image

Zwei Wochen bevor es in Laubach mit der Hunsrücker Laufserie los geht, nutze der ein oder andere Rhein-Hunsrücker am Sonntag den Bonn (Halb-) Marathon zum Form-Check. So früh in der Saison, ist die Halbe Marathon Distanz viel interessanter. Deshalb starteten bei der 21. Auflage über 8000 Teilnehmer auf der 21,1 KM Strecke und lediglich 1200 über die volle Marathon Distanz.
Christian Bock, Christoph Gräff und Maik Staudinger drei, in der Hunsrücker Lauf Szene wohl bekannte Namen, fanden sich unter den 8000 Bonner Finisher wieder. Als schnellster Rhein-Hunsrücker, trug sich Christian Bock aus Rheinbay, mit einer sensationellen Zeit von 1:13.53 h, in die Ergebnissliste ein.
Damit zeigt Bock mal wieder seine ausgezeichnete Form. Konnte er schon in 2015 einige Siege im Hunsrück verbuchen, wird er auch dieses Jahr wieder ganz vorne mit mischen wollen. In Laubach traf Bock 2014 das letzte mal auf den ewigen Serien Sieger Christian Rötsch. Damals musste sich Bock, wie 2013 schon, mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dieses Jahr wird es für Rötsch schwieriger, einen weiter Sieg in Laubach einzufahren.
Ein weiter Kanditat für einen Sieg in Laubach ist Christoph Gräff. Gräff der aus Bad Salziger ist, war in Bonn nur knapp 4 Minuten hinter Bock unterwegs. Bei 1:17:28 h blieb die Stopp-Uhr stehen und damit nur 2 sec. unter seiner persönlichen Bestzeit.
2015 konnte Maik Staudinger aus Sabershausen, der mittlerweile in Koblenz wohnt, in Laubach ein Ausrufezeichen setzten. In Abwesenheit von Rötsch und Bock, belegte er den zweiten Platz. Dieses Jahr zeigt er in Bonn, dass noch mehr in seinen Läuferbeinen steckt. Nach nur 1:20:03 h finishte Staudinger. Wir sind gespannt welche Leistung Staudinger in zwei Wochen in Laubach abrufen kann!
Selbstverständlich war Christian Rötsch in diesem Frühjahr nicht untätig gewesen. Zwar nicht in Bonn aber am 21. Feb. Bei Crosslauf in Luxembourg und am 06. März bei der dt. Cross Meisterschaft in Herten, stellte er seine hervorragende Form unter Beweis.

Wir sind alle auf den Saisonstart in Laubach gespannt, wer wird wohl am Start stehen und noch spannender, wer wird als erster die Ziellinie überlaufen!?

Tags: , ,

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top