Pfingskronenlauf dominieren Handballer

Kühl war es in Kleinich beim 3. Lauf der Hunsrücker Laufserie. Deutlich unter 10 °C und ein beissend kalter Wind wehte morgens um 10 Uhr beim Start an der Hirtenfeldhalle. Eigentlich steht Kleinich ja für Handball-Sport in der Region. So ist es nicht verwunderlich, dass in Kleinich auch ein ehemaliger Handballer und ein aktiver Handballer die Strecken über 10 km bzw. 5 km dominierten. Sven Berg von Tri-Post-Trier war 18 sec. schneller als der X-Sportler Frederik Lauff und siegte in 37:42 min. über die 10 km. Eine gelungene Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte fand Sven Berg, spielte er doch lange Jahre für die HSG Irmenach-Kleinich Handball,  bevor er den Ausdauersport für sich entdeckte.

Der aktive Handballer, Lukas Polz, der für die HSG Kastellaun/Simmern spielt,  gewann den 5 km Lauf mit ein deutlichem Vorsprung  von 1:32min, vor Jürgen Strassberger.  Für Jürgen Strassberger war das der erste Lauf der Saison, weil er einige Wochen verletzt pausieren musste.

Bei den bisherigen drei Läufen,  Laubach, Rhaunen und Kleinich haben 176 Männer und 51 Frauen an dem jeweiligen Hauptlauf teilgenommen. Darunter 15 Männer und leider nur eine Frau, die bisher 3 Rennen beenden konnten. Weitere 26 Männer und immerhin 11 Frauen haben bisher zwei Teilnahmen. So bleibt es weiterhin spannend, wer am Ende der Saison in Ellern die Nase vorne hat. Hier findet ihr die aktuelle Rangliste. Nochmal zur Erklärung: Es werden einfach die Zeiten der schnellsten 5 Rennen (von 7 Möglichen) zusammenaddiert,  wer die geringste Zeit über die 10 km Strecken braucht,  gewinnt die Serienwertung.

Das Foto ist von Andreas Liesenfeld, weiter Fotos vom Lauf auf www.llgh.de

Alle Ergebnisse unter:
http://my1.raceresult.com/45493/registration?lang=de#0_BD8FE9

Name Frauen Gesamtzeit Anzahl Rennen
Joana Heinz 02:37:28 3
Natascha Sterger 01:39:46 2
Sandra Künzer 01:40:01 2
Alexandra Monrian-Franz 01:46:10 2
Karin Heinz 02:08:36 2
Silke Knop 02:33:13 2
Elisabeth Ruggenthaler 02:34:40 2
Sabine Rech 01:22:14 2
Gisela Deutschen-Bach 01:34:19 2
Larissa Beitz 01:46:51 2
Carmen Liesenfeld-Drautzburg 01:49:00 2
Karin De Jong 01:51:30 2

 

Name Männer Gesamtzeit Anzahl Rennen
Tim Abke 01:59:20 3
Marco Schulmerich 02:07:46 3
Björn Straßburger 02:09:32 3
Frank Hirt 02:10:30 3
Michael Henopp 02:14:46 3
Fred Lettau 02:14:58 3
Mario Schmitz 02:18:14 3
Jürgen Kruck 02:23:39 3
Alexander Baumer 02:24:04 3
Johan van Breda 02:27:53 3
Dieter Meixner 02:37:26 3
Dirk Schaefer 02:43:50 3
Reinhard Gerlach 02:46:45 3
Friedhelm Gumm 02:51:18 3
Roman Heinl 02:58:24 3
Frederik Lauff 01:14:50 2
Thomas König 01:16:00 2
Dirk Fischer 01:20:09 2
Oliver Huth 01:22:37 2
Andreas Kirst 01:23:26 2
Sascha Kattner 01:24:12 2
Lukas Weis 01:27:07 2
Rainer Krist 01:28:40 2
Egbert Walther 01:30:18 2
Jörg Scherer 01:30:50 2
Oskar Braumann 01:33:08 2
Andreas Kemmer 01:36:07 2
Axel Acht 01:36:36 2
Werner Gutensohn 01:37:45 2
Jean Pierre Korbach 01:39:28 2
Axel Bach 01:39:35 2
Peter Abraham 01:41:21 2
Thomas Münster 01:42:45 2
Jörg Liesenfeld 01:42:47 2
Uwe Männel 01:43:29 2
Marco Pelzer 01:45:21 2
Friedhelm Hofmann 01:47:39 2
Paul Stein 01:47:56 2
Gerhard Ihmig 01:51:09 2
Rainer Czok 01:54:26 2
Rainer Beicht 01:56:20 2

 

 

 

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top