Ultra Trail – Wenn Marathon nicht genug ist

image

Am Samstag ist es für 8 Läufer (Torsten Franz, Thomas Caspari, Matthias Volk, Tanja Hees, Benjamin Vogt, Achim Steffen, Paul Mangels und Frank Hirt) aus dem Hunsrück soweit. 8:30 Uhr fällt der Startschuss im Bayrischen Wald, um den „König vom Bayerwald“ – den 1456m Großen Arber, im Laufen zu erobern.

Einen ganzen Arbeitstag laufen das bedeutet der Ultra Trail Lamer Winkel. 42,195 km – die klassische Marathon Distanz ist für viele Läufer nicht mehr genug. Die Ultra-Distanz findet immer mehr Anhänger. Im Bayrischen Wald gilt es 53 Kilometer zurück zu legen. Darüber hinaus, müssen die Teilnehmer über 2600 Höhenmeter bewältigen. Dabei stellt sich nicht nur der Große Arber den Läufern in den Weg, bis zum Ziel in Lam, müssen insgesamt elf Tausender überlaufen werden.

2015 bei der Premiere-Veranstaltung brauchte der Sieger, Matthias Baur vom Team Salomon nur 5:07 Stunden. Die Hunsrücker planen nicht ganz so schnell unterwegs zu sein. Zwischen 8 und 10 Stunden werden die Trailläufer vom Team X-Sport aus Kastellaun benötigen.

Damit es den Sportler nicht langweilig wird, haben die Veranstalter für die Strecke mehr als 70% Trails, also anspruchsvolle, naturbelassene, schmale Pfade ausgesucht.  Leichter wird die Strecke dadurch nicht zu laufen sein, ganz im Gegenteil, aber es macht viel mehr Spaß!

Der Spaß steht auch beim Traillaufen im Vordergrund. Anders als auf der Straße spielen Zeiten und Platzierungen keine große Rolle. Hier ist es mehr die abwechslungsreiche Strecke und das Erlebnis in der Natur. Aus diesem Grund werden die Strecken auch immer länger und die Höhenmeter immer mehr. Denn mehr Kilometer und mehr Höhenmeter bedeuten auch mehr und längeren Spaß!

So hatten die 8 Hunsrücker auch viel Spaß bei der gemeinsamen Vorbereitung auf dieses Event. Die Woche über traf man sich und absolvierte hauptsächlich moderate Distanzen zwischen 8 und 12 Kilometer. Aber am Wochenende ging es zur Sache. 20 Kilometer waren es immer, zum Teil liefen Sie sogar bis zu 50 Kilometer!

Genug Trainings-Kilometer um am Samstag die Ultra-Distanz von 53 KM bewältigen zu können

Tags: , ,

Über den Autor

Schon früh entdecke ich die Leidenschaft für Trail-Rennen. Bereits 1999 nahm ich am Swiss Alpin Marathon in Davos teil. Seit dem bin ich am liebsten auf Trails unterwegs. Nicht nur bei Rennen und nicht nur in den Alpen. Der Hunsrück bietet mit seinen Traumschleifen einen unendliche Vielfalt an Trail-Strecken, auf denen es nie langweilig wird. Neben den Trails gibt es selbstverständlich auch viel Zeit mit der Familie, meiner Frau und den drei Jungs zu verbringen. Dabei ist Reisen unsere gemeinsam große Leidenschaft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top